MOORBAD

 

In der Zone SPA&Wellness befindet sich eine Unterabteilung mit Moorbädern in speziell vorbereiteten Bottichen. Der Heiltorf wird aus der Ortschaft Czarny Dunajec geliefert. Moorbäder gehören zu den der bekanntesten Heilbädern in der Welt. Sie haben eine heilende und kosmetische Wirkung: sie ernähren, straffen und verjüngen die Gesichts- und Körperhaut.

Was ist Heiltorf?

Der Heiltorf ist ein unentwässerter Torf, der sich infolge der Zersetzung von Moorpflanzen mit Hilfe von  Luft und Mikroorganismen (hauptsächlich Bakterien) bildet. Es ist zu betonen, dass sich die Lagerstätten, aus denen der Heiltorf entsteht, nach dem Rückzug des Gletschers (ca. zehntausend Jahre v.Ch.) gebildet haben. Heutzutage wird er bei Heil- und Kuranwendungen genutzt. Diese organische Masse zeigt Antibakterielle, Anti-Pilz, Anti-Virus-Eigenschaften. Heiltorf verbessert den Stoffwechsel und die O2-Versorgung des Gewebes durch eine Erhöhung der Durchblutung.

 

Heiltorf  - Verwendung in der Kosmetik

  • entgiftet und reinigt die Haut

  • mildert und entspannt

  • fördert die Bekämpfung der Cellulite

  • strafft und spannt die Gesichts- und Körperhaut

  • verjüngt, vermindert und reduziert die Falten

  • hellt die durch Sonnelicht oder Akne verursachten Hautverfärbungen auf.

  • hemmt Aknebildung und andere Entzündungen

  • stärkt die Haare, vermindert ihren Ausfall, verbessert ihre Kondition

Heiltorf – Verwendung in der Medizin

  • mildert schmerzhafte Perioden und Wechseljahresbeschwerden

  • beschleunigt die Behandlung von Scheiden-, Adnexeentzündungen und Erosionen

  • mildert Schmerzen an der Wirbelsäule, rheumatische und postoperative Beschwerden  sowie Ischialgie

  • mildert Ödeme und Kontusionen

  • mildert Darmentzündungen, Fundusgeschwöre und Krampfzustände des Darmes

  • löst Muskelverspannungen am ganzen Körper

  • indiziert bei der Unterfunktion der Eierstockhormone

  • entlastet bei Strass- und Nervenspannung

Heiltorf – Kontridikationen  gegen Heilbäder

  • Periode und sonstige Blutungen aus Genitaltrakt, Schwangerschaft

  • Abschwächung, Erschöpfung, Ohnmachten

  • Krebskrankheiten

  • Knochen- und Gelenkeverletzungen

  • Ulzerationen und Varizen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Atheromatose, Gefäßbrüchigkeit, Herzinsuffizienz, Zustände nach dem Herzinfarkt, Blutdruckprobleme

  • Akute Entzündungszustände

  • Ateminsuffizienz,

  • Hyperthyreose

  • Außerdem sind die Heilbäder nicht für kleine Kinder geeignet!